Brennesseljauche und Effektive Mikroorganismen


Blattläuse an Margerite: Vor und nach der Behandlung mit Brennesselbrühe

Blattläuse an Margerite: Vor und nach der Behandlung mit Brennesselbrühe

Brennessejauche

Die am 5. Juni angesetzten Brennesseln sind nun Brennessejauche geworden. Ich hebe die groben Stängel heraus und decke sie auf dem Komposthaufen mit anderem Material ordentlich zu – die müffeln ohne Abdeckung sonst noch einige Zeit nach.

Die Jauche mit der zerfallenen Blattmasse gebe ich im Verhältnis 1:10 an den Wurzelbereich der Pflanzen – stinkt weniger (für die Nachbarn) und da ich keine Tülle verwende, brauche ich die Brennessejauche auch nicht abseihen o.ä.

Für die Pflanzenstärkung über die Blätter ist die Brennesselbrühe besser nach nur 1-2 Tagen „Gärzeit“.
Habe ich für die Blattlausabwehr an den Margeriten genutzt – mit sichtbarem Erfolg!

Effektive Mikroorganismen (EM)

In dem Bericht zum Kartoffel-Projekt des Prinzessinnenagartens in Berlin habe ich zum ersten Mal etwas von den Effektiven Mikroorganismen (EM) gelesen. Mehr Infos im Netz zu bekommen ist einfach, aber zeitaufwändig, weil unzählige Infoseiten, Foren und Shops dich von den Vorzügen der Effektive Mikroorganismen überzeugen wollen.

Summa Summarum ist es eine speziell behandelte Mischung unterschiedlicher Pflanzen fördernder Mikroorganismen – eine Entwicklung eines japanische Agrarwissenschaftlers (siehe Wikipedia: Effektive Mikroorganismen) – die unter anderem gegen Kraut- und Braunfäule helfen soll.
Und das erschließt sich mir bei alles Skepsis schon: Die mit EM besprühten  Tomaten und Kartoffeln haben nun eine eigene, Pflanzen freundliche Mikrowelt auf ihren Blättern. Diese speziellen Hefen und Bakterien der EM räumen nun nicht so schnell das Feld, wenn sich Phytophthora infestans – der Pilz der Kraut und Braunfäule – auf der Tomaten- oder Kartoffelpflanze breit machen will: Die Pflanze ist geschützt.

Es gibt eine Reihe von Anbieter, ich habe meine aktivierte Lösung bei EM-Chiemgau bestellt und problemlos erhalten, eine Empfehlung des Forums zu EM und Tomaten.

Ich habe nun also in der vorgeschriebenen Verdünnung alle meine Tomaten, Kartoffeln und Gurken mit EM besprüht – wir werden sehen, ob´s was hilft oder nicht.

Dieser Beitrag wurde unter Gartenpraxis veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.