Es kreucht und fleucht – Marienkäferlarven, Blattläuse und Schaumzikade

Marienkäferlarve

Marienkäferlarve auf der Jagd nach Blattläusen

Haben wir heuer endlich die Blattläuse am noch jungen Schneeball in den Griff bekommen, so plagen sie uns doch wieder an neuen Stellen: An den Rosen, im Eissalat und an der neuen Margerite!

Aber die Kavallerie ist schon da: Die Marienkäferlarven sind heuer 2 Wochen früher da als letzte Jahr – klasse, ran an die Arbeit!
Zur Unterstützung bekommt die Margerite noch ein paar  Mal Brennesselbrühe auf die befallenen Stellen, mal schauen, ob das hilft.

Die Brennnesselbrühe habe ich gestern angesetzt und beim Ernten gleich auch was gegen ein künftige Rheuma getan  ;-)
Zum Einsatz der Brennesselbrühe und der Brennesseljauche gibt´s im Netz zig Seiten, einen guten Überblick hat Das wilde Gartenblog zusammengestellt. Auch unter www.gartenpflege-tipps.de gibt es gute Infos zur Brennesseljauche.

Schon einige Male habe ich bei unseren Kopfsalaten Schaumzikaden-Larven gefunden. Wenn´s unbedingt meinen, aber ich hätt´auch Unmengen von Girsch im Angebot zum dran Saugen …

Tierleben in unserem Garten – da gehört auch unser 4-beiniger Haus- und Gartenbewohner dazu: Katze Leila. Der Trittstein neben dem Frühbeet ist einer ihrer Lieblingsplätze!

[monoslideshow id=37]

Dieser Beitrag wurde unter Gartenpraxis, Lebensraum Garten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.