Frühbeet für Salate – später als gedacht …

Das Frühbeet - am 10.03. mit den vorgezogenen Salatpflanzen bepflanzt

Das Frühbeet am - 16.03. mit den vorgezogenen Salatpflanzen bepflanzt

Heuer wollte ich einmal wirklich früh mit dem Frühbeet starten und hatte es schon am 26. Jan. ausgehoben, um es mit Mist als Fußbodenheizung für die  Bepflanzung herzurichten.

Dann kam aber die große Kältewelle mit richtig Frost und so dauerte es bis 10. März, bis das Frühbeet fertig herrichten und es am 16.03 bepflanzten konnte.

Der Pflücksalat wird laufend geerntet und macht platz für Kopfsalat und Rettich

Der Pflücksalat, Kopfsalat und Rettich am 02.04.

Erste Pflanzengeneration im Mistbeet ist wie immer Salat. Heuer habe ich es aber anders gemacht als letztes Jahr und habe Pflück- und Kopfsalat im Wechsel gemischt.

Der Pflücksalat sollte schnell erste Salatblätter liefern und braucht – weil immer wieder abgeerntet – wenig Platz. So konnte ich enger Pflanzen und brachte 12 Pflück- und 12 Kopfsalat auf der begrenzten Fläche unter.

Kräftige Salatpflanzen am 16.03. aus dem Topf

Kräftige Salatpflanzen am 16.03. aus dem Topf

Die Salatpflanzen hatte ich heuer schon am 1. März beim Dehner besorgt und habe die Pflanzen vorübergehend im ausgehobenen Frühbeet gelagert.  Sie haben sich kräftig entwickelt und ich musste sie in Töpfchen umpflanzen. Am 16.03. hatte ich dann aber tolle, kräftige Salatpflanzen zum Bepflanzen des Frühbeets – das mache ich nächstes Jahr wieder so!

Zwischen den Salat habe ich am 18.03. Reihen mit den Frührettich gesät (Rettich Hilds roter Neckarruhm) – 4 Tage später zeigten sich die ersten Sämlinge.
Die Rettiche dürfen sich immer ordentlich anstrengen, um mit dem Salat mithalten und über ihn hinauswachsen zu können, aber das klappt schon!

Dieser Beitrag wurde unter Küchengarten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.