Bohnenbeet-Experiment – Stand Anfang Juni

Das Bohnenbeet am 9.6.2012

Das Bohnenbeet am 9.6.2012

Die intensive Nutzung des Beets mit den Stangenbohnen hat heuer wunderbar geklappt (siehe Bohnenbeet am 16.2012).
Unter Berücksichtigung der Wuchsverhältnisse hat die gleichzeitige und dichte Pflanzung/Saat schon jetzt einen hohen Ertrag auf dem Beet erbracht.

Erst haben wir wunderbare Radischen ernten können – richtige Radieschen, mit Geschmack und ein bischen Schärfe, anders als die Wasserbehälter aus dem Supermarkt ;-).
Dann kamen starke Kohlrabi, die wir in allen möglichen Varianten gegessen ahben, heuer zum ersten Mal auch als gefüllte Kohlrabi.
Der Salat kam durch den wüchsigen Kohlrabi ein bisschen unter Druck und bildete längliche, lockere Köpfe, aber das macht nichts.
Nur die heimatlosen Frühlingszwiebel-Pflänzchen aus dem letzten Herbst konnten sich nicht durchsetzen – das hatte ich mir schon so gedacht.

Jetzt stehen nur noch die letzten Salate und Kohlrabis von den Nebenfrüchten auf dem Beet während die Stangenbohnen in die Höhe wachsen.
Was sie wohl schneller machen würden, wenn das Wetter nicht so kalt-nass wäre … :-/

Dieser Beitrag wurde unter Gartenplanung, Küchengarten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.