Beete im Quadrat – Buchrezension

Beete im Quadrat - ein Gartenbuch

Mel Bartholomew – Beete im Quadrat  
Leopold Stocker Verlag 272 Seiten, Preis: 24,40 €

Gärtnern im Quadrat – englisch “ Square Foot Gardening“ kommt – natürlich – aus Amerika. Mel Bartholomew miete sich in den 1980er-Jahren einen Acker , um dort künftig sein eigenes Gemüse zu ziehen. Wie auf jedem Acker wird nach gängiger Anbaumethode in Reihen gepflanzt und gesät.

Diese Reihenpflanzung und der viele ungenützte Raum zwischen den einzelnen Pflanzreihen wurde von Mel Bartholomew für einige der gängigen Gartenprobleme verantwortlich gemacht: Der Freiraum begünstigt Wildwuchs und Unkraut , fördert die Verdunstung und durch Begehung wird der Boden verdichtet.

Daher überlegte sich der Bauingenieur Mel Bartholomew ein anderes Konzept. Ausgehend von der durchschnittlichen Reichweite eines Armes entwickelte er quadratische Beete mit den Maßen 1m mal 1m, die von allen Seiten bis zur Mitte bearbeitet werden können und so auf der gesamten Fläche nutzbar sind ohne Wege oder Trittsteine. Die Beete werden wiederum in 9 gleiche Quadrate (33cm x 33cm) aufgeteilt, in denen jeweils ein eigener gärtnerischer Prozess abläuft. Die geniale Idee: Gemüse, Kräuter und Blumen in nur 4 Größenklassen einzuteilen von Small bis XL. Je nach Klasse können dann in einem kleinen Teilquadrat nur 1 oder 4, 9, 16 Pflanzen stehen.

Dies ist der für mich der tragende Hauptgedanke des Konzepts und des Buches. Rund um dieses Thema bietet der Autor viel Info zu den Gemüsearten und deren passende Größenklasse. So passen in ein Teilquadrat von 33 cm x 33 cm etwa: 1 Brokkoli oder 4 Kopfsalat oder 9 Buschbohnen oder 16 Radieschen.
Dies kann dann auch im  1m mal 1m Quadratbeet ungestört nebeneinander wachsen.

Ein weiterer Vorteil gegenüber der Reihenpflanzung: Man bekommt von einem Gemüse nicht gleich einen so großen Schwung, dass mann/frau ihn gar nicht küchentechnisch verwerten können.
Ich selbst habe schon angefangen, meine ca 2m – 3m langen Reihen zu halbieren (1/2 Asiasalat, 1/2 Rukola) und werde vielleicht künftig, wenn Frau und ich alleine sind, auf dieses radikalere Konzept zurückkommen.

Der andere Kernpunkt des Buches betrifft die (geringe) Tiefe der Beete, die Aufstellung AUF dem Boden und die Erdbefüllung der Beete, die laut Buch nur mit dem vom Autor entwickelten „Mel´s Mix“ erfolgen sollte. Hier kann ich dem Buch nicht so ganz folgen, muss ich ja auch nicht, für gewisse Einsatzzwecke kann das aber durchaus sinnvoll sein; wobei es für die Bepflanzung problematischer Böden schon andere Konzepte gibt, Beispiel Prinzessinnengarten.

Das ändert aber nichts an dem rundum positiven Eindruck des Buches, denn es liefert kompakte Gärtnerinfo, die man teilweise in anderen dickeren Büchern vermisst. Beispiel: Samentütchen ist nur halb aufgebraucht, was tun? Mel Bartholomew gibt dazu und zu vielen anderen täglichen Fragestellungen praxisnahe und kompetente Antworten.

Fazit:

Nach dem Motto „reiche Ernte auf kleinem Raum“ zeigt der Erfinder des „Square Foot Gardening“, wie man in großen und vor allem kleinen Gärten, auf dem Balkon oder der Terrasse mühelos Beete anlegt, die leicht zu pflegen, aber trotzdem ertragreich und hübsch anzusehen sind. Das Buch ist ein ideenreichen Helfer für Hobbygärtner und solche, die es werden wollen!

Inhalt:

Einleitung / Den Garten planen / Anleitung für das Bauen der Quadrate / Mel’s Mix / Richtig pflanzen / Aufzucht und Ernte / Vertikaler Anbau / Verlängern Sie die Gartensaison! / Ganz besondere Gärten / Gemüse, Früchte und Kräuter / Blumen / Anhang

Autor:

Mel Bartholomew gilt als Schöpfer des „Square Foot Gardening“ (Gärtnern in Beet-Quadraten). Er blickt auf eine mehr als 30-jährige Erfahrung mit dieser Methode des alternativen Gärtnerns zurück. Sein Buch „Square Foot Gardening“ gehört zu den bestverkauften Büchern in den USA.

Buch:

Mel Bartholomew
Beete im Quadrat: Mühelos gärtnern mit hohem Ertrag
Leopold Stocker Verlag, Graz 2013
272 Seiten, broschiert
ISBN: 978-3-7020-1394-3
Preis: 24,40 € / 35,50 sfr

Dieser Beitrag wurde unter Gartenliteratur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.