Die Traubenkirsche blüht für ein Gedicht

Die Traubenkirsche in voller Blüte

Die Traubenkirsche in voller Blüte

Die Traubenkirsche ist einer meiner Lieblingssträucher im Garten:

Sie blüht wunderbar und zuverlässig jedes Jahr in Frühling – nach Felsenbirne und Forsythie und vor dem Flieder.  Ihre so filigrane, aber in der Summe üppige, verschwenderische Blüte verströmt dabei einen unvergleichlichen Duft.

Als Strauch ist sie gänzlich unkompliziert – einfach wachsen lassen und zurückschneiden wenn nötig.

Die erbsengroßen runzeligen Früchte sind zwar essbar, aber bitter – wir haben einmal einen Likör daraus gemacht. Sie gerne von Vögeln verzehrt. Die Traubenkirsche ist deshalb sowohl als Bienenweide als auch als Vogelschutzgehölz von Bedeutung.

Ich habe der Traubenkirsche vor langer Zeit einmal ein Gedicht gewidmet (oder sie eines mir … )

 

Benn bannt die Dichter in die Stuben
Decartes macht Wirbel
Armstrong kleine Schritte
.
Bruder Mond!
Fra Aquinatus?
Die Traubenkirsche verblüht und
meine Träume sind handwarm
.
Thomas, Ungläubiger

(Johann Seidl, 1985)

Mehr Gedichte, Aquarelle und Fotografien auf meinem Kreativblog unter www.lebenswandeln.de, ausschließlich Bildmaterial unter www.flickr.com/photos/jseidl2011/

Dieser Beitrag wurde unter Blumengarten, Gartentagebuch, Lebensraum Garten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.