Die 21. Freisinger Gartentage heißen den Iran willkommen

  • Update: Bildergalerie am Ende des Artikels

Die Gartenwelt ist vom 12. bis 14. Mai 2017 zu Gast in Freising

Primeln auf den Freisinger Gartentagen 2013

Über 120 Aussteller präsentieren ihre Sortimente und Raritäten (Foto mit freundlicher Genehmigung der Freisinger Gartentage)

Mit über 120 besonders sorgfältig ausgewählten Ausstellern, die ihre großartigen Sortimente präsentieren und einem hochkarätig besetzten Rahmenprogramm sind die Freisinger Gartentage mittlerweile eines der bedeutendsten Ereignisse im internationalen Gartenkalender.

Mehr als 60 der bekanntesten Staudengärtnereien und Baumschulen aus ganz Deutschland, aus Österreich und Slowenien werden ihre qualitätsvollen Pflanzensortimente und Neuzüchtungen, darunter wahre Seltenheiten, präsentieren. Nicht nur diese Sortimente begründen den ausgezeichneten Ruf der Freisinger Gartentage als Pflanzenmarkt mit dem außergewöhnlichsten Angebot und machen sie so zu einem absoluten Muss für Pflanzenliebhaber und Gartenbesitzer.

Das Vortragsprogramm steht unter dem Motto „Die Gartenwelt zu Gast in Freising – Willkommen Iran“. Namenhafte Experten konnten gewonnen werden, die ihr
einzigartiges Wissen und ihre große Erfahrung mit unseren Gästen teilen und uns aus erster Hand Einblicke in die faszinierende persische Gartenwelt geben werden. Das Vortragsprogramm in der ehemaligen Klosterbibliothek verspricht einige Highlights.

Die Veranstalter weisen besonders auf die Ausstellung im Kreuzgang  hin: Der Himmel kann der Rose Bild nicht fassen. (Rumi, persischer Dichter des Mittelalters) – Streiflichter auf die persische Kunst und Kultur. Sie wurde von Kreisheimatpfleger Rudolf Goerge speziell für die Freisinger Gartentage konzipiert.

Öffnungszeiten: Freitag, 12. Mai 2017: 13-19 Uhr | Samstag, 13. Mai 2017 und Sonntag, 14. Mai 2017: 10-18 Uhr.

Impressionen von den Freisinger Gartentagen 2017

 

Dieser Beitrag wurde unter Gartenliteratur, Gartenpraxis veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.