Die weiße Fliege ist eine Laus – das ist das Problem

Noch kein starker Befall – aber das kann sich schnell ändern

Gestern habe ich beim Ernten eines Brokkoli eine unschöne Entdeckung gemacht: Auf den Unterseiten der Blätter saßen zahlreiche Weiße Fliegen. Dass ich sie gleich erkenne liegt daran, dass ich vor 3 Jahren einen sehr starken Befall am Rosenkohl hatte.

Die Weiße Fliege (Trialeurodes vaporariorum) ist trotz ihres Namens und Aussehens keine Fliege, sondern eine Mottenschildlaus. Und da liegt das Problem: genau wie andere Läuse saugen sie an den Blättern der befallenen Pflanze den Nährstoff reichen Pflanzensaft und schwächen sie dadurch. Darüber hinaus sondern sie auch Honigtau aus,  der schimmelt und schwarz wird – der Sternrußtau. Mein Rosenkohl war auf der Blattunterseite total schwarz und klebrig Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gartenpraxis, Lebensraum Garten | 2 Kommentare

Kartoffelanbau im Prinzessinnengarten – Projektbericht 2016

Sack-Kartoffeln nach dem Vorbild des Prinzessinnengarten am 27.07.2011

Sack-Kartoffeln ala Prinzessinnengarten

Bennar Markus, seines Zeichens M. Sc. der Pflanzenbauwissenschaften, ist im Berliner Prinzessinnengarten seit 2010 unter anderem verantwortlich für den Kartoffelanbau.

Zum siebten Mal in Folge ließ er 2016 auf der alten Brache in recycelten Polypropylen-Säcken einen Kartoffelacker entstehen. 2016 wurden in insgesamt 191 Säcken neunzehn verschiedene Kartoffelsorten angebaut, zum zweiten Mal infolge auch die eigene Prinzessinengarten-Kartoffelsorte, gezüchtet durch Asa Sonjadotter und Matthias Wilkens.

Um auf einer kleinen Fläche einen möglichst hohen Ertrag zu erzielen, entwickelte Bennar Markus mit anderen passend zum mobilen Garten den transportablen Kartoffelsack – abgeleitet von der Kartoffeltonne. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gartenliteratur, Gartenplanung | Kommentare deaktiviert für Kartoffelanbau im Prinzessinnengarten – Projektbericht 2016

Brokkoli-Zuckerschoten-Garnelen-Pfanne – Frühsommergemüse in der Küche

Aufpassen, dass nichts verkocht, das Gemüse muss noch Biss und frische Farbe haben

Jedes erste Gemüse aus dem Garten ist immer etwas Besonderes: Im Frühjahr Radieschen und Salat, dann Zuckerschoten, Zuccini … und jetzt eben zwei mittelgroße, feste Broccoli.

Zutaten:

  • Zwei mittelgroße Brokkoli
  • Zuckerschoten, zwei Hände voll
  • 1 Packung Garnelen (Zertfizierung beachten)
  • Frische Lauchzwiebel und
  • Kräuter aus dem Garten (Salbei, Thymian)

Zubereitung: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Küchengarten | Kommentare deaktiviert für Brokkoli-Zuckerschoten-Garnelen-Pfanne – Frühsommergemüse in der Küche

Mangold mit hellen Flecken – die Rübenfliege

Deutlich sichtbar der Frassgang der Rübenfliege

Im Frühsommer sieht man die ersten Symptome: Die Blätter zeigen helle, unregelmäßige Flecken, die sich ständig ausweiten. An diesen Stellen fressen die Larven der Minierfliege Gänge ins Blattgewebe. Die pflanzen werden im Wachstum gehemmt, da die Assimilation nicht mehr ungestört ablaufen kann. Bei starkem Befall können die Blätter absterben.

Ursache ist die Rübenfliege. Ihre Larven fressen zwischen Blattoberseite und Blattunterseite Gänge ins Blatt. Je nach Befallsstärke können soger Blätter absterben. Neben Mangold werden auch Spinat, Rote Rüben und Kartoffeln befallen.

Eine Möglichkeit ist, die befallenenen Blätter schnell zu entfernen. Wenn es mit einem oder zwei Blättern getan ist, geht das so.
Bei stärkerem und wiederkehrenden Befall ist das natürlich nicht praktikabel – dann kann ich gleich den ganzen Mangold ausreissen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gartenpraxis, Lebensraum Garten | Kommentare deaktiviert für Mangold mit hellen Flecken – die Rübenfliege

Update: Austernpilzzucht auf Kaffeesatz – mit dem Pilzpaket

Angestoßen durch meinen wilden, leckeren Baumpilz „Schwefelporling„, der seit heuer Gast in meinem Garten ist, bin ich auf die Idee gekommen, es noch einmal mit der Pilzzucht zu versuchen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gartenpraxis, Küchengarten | Kommentare deaktiviert für Update: Austernpilzzucht auf Kaffeesatz – mit dem Pilzpaket

Interessanter Sämling: Winterpostelein hat sich ausgesamt

29.05.2017: Ist schon 2 Jahre her,  dass ich als Wintersalat Winterpostelein gesät hatte. Heuer taucht er scheinbar über den Kompost als Sämling wieder auf. Lass ich einfach weiter wachsen.

12.06.2017: Der Das Winterpostelein ist herangeachsen und bereit zur Ernte. Wenn man es 1cm über der Erde abschneidet, treibt es wieder nach. Habe ich hier nicht gemacht, weil es zufälligerweise den Pastinaken im Weg steht.

Veröffentlicht unter Gartenpraxis, Küchengarten | Kommentare deaktiviert für Interessanter Sämling: Winterpostelein hat sich ausgesamt