Ein Blick in den Garten

Aktuelle Bilder aus dem Freisinger Garten im Bildblog auf flickr.com

Garten- und Beetplan Frühling/Sommer 2017

Garten am 24.04.2017: Wegen der Kälte Folientunnel und Lochplanen

Beet- und Gartenplan Frühling/Sommer 2017

Beet- und Gartenplan Frühling/Sommer 2017

(Stand 26.04.2017)

Bis jetzt hatte ich eine ca. 15 m lange und 3 m breite Beetfläche, die ich über die Jahre hinweg aus dem schweren Lehm unseres Garten unter Zugabe von Kompost herauskultiviert habe. Auf zwei Flächen am Rand hat sich herausgestellt, dass der Boden einfach zu lehmig und beschattet ist, als dass man damit ordentlich Gemüse anbauen könnte. Die beiden Flächen wandle ich wieder in Wiese um.

Der Rest ist in 8 Quer- und 3 Längsbeete unterteilt. Meine Beete sind alle 1,20 m breit. Die Breite finde ich optimal: man kann sie noch von beiden Seiten bearbeiten und bietet i.d.R. Platz für 3 Reihen Hauptkultur (z. Kohlsorten). In den beiden Zwischenräumen ist Platz für 2 Reihen schnelle Zwischenkultur wie Rucola oder Salat. Zwischen den Beeten liegen Trittsteine.

Ich plane zweimal im Jahr die Belegung der Beete – einmal für Frühling/Sommer-Gemüse und einmal für den Herbst/Winter, wenn die früheren Kulturen abgeräumt sind.

Bei der Planung von Hauptkultur und Zwischenkultur muss man die Wuchsdynamik und Platzbedarf der zusammengestellten Gemüse- und Salatsorten kennen und beachten. Wenn z.B. 3 Reihen Kohl gepflanzt wird, kann man als Zwischenkultur Salat pflanzen. Der ist dann geerntet, wenn der Kohl den ganzen Platz im Beet beansprucht.

Im Plan links sind die Zwischenkulturen eingerückt.

Beet 1 – Rhabarber

Bei Rhabarber gibt es keine Zwischenkulturen. Er treibt früh aus, beansprucht das ganze Beet und belegt es dauerhaft.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gartenplanung, Küchengarten | Kommentare deaktiviert für Garten- und Beetplan Frühling/Sommer 2017

Die Frühkartoffel Annabelle

Die Frühkartoffel Annabelle ist wirklich sehr früh reif (manchmal schon im Juni) und macht so das Beet früh im Jahr für Folgekulturen frei, z.B. für Zuckerhutsalat. Sie schmeckt hervorragend und ist in der Küche für alle Zwecke geeignet.


Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gartenpraxis, Küchengarten | 749 Kommentare

Die 21. Freisinger Gartentage heißen den Iran willkommen

Die Gartenwelt ist vom 12. bis 14. Mai 2017 zu Gast in Freising

Primeln auf den Freisinger Gartentagen 2013

Über 120 Aussteller präsentieren ihre Sortimente und Raritäten (Foto mit freundlicher Genehmigung der Freisinger Gartentage)

Mit über 120 besonders sorgfältig ausgewählten Ausstellern, die ihre großartigen Sortimente präsentieren und einem hochkarätig besetzten Rahmenprogramm sind die Freisinger Gartentage mittlerweile eines der bedeutendsten Ereignisse im internationalen Gartenkalender.

Mehr als 60 der bekanntesten Staudengärtnereien und Baumschulen aus ganz Deutschland, aus Österreich und Slowenien werden ihre qualitätsvollen Pflanzensortimente und Neuzüchtungen, darunter wahre Seltenheiten, präsentieren. Nicht nur diese Sortimente begründen den ausgezeichneten Ruf der Freisinger Gartentage als Pflanzenmarkt mit dem außergewöhnlichsten Angebot und machen sie so zu einem absoluten Muss für Pflanzenliebhaber und Gartenbesitzer.

Das Vortragsprogramm steht unter dem Motto „Die Gartenwelt zu Gast in Freising – Willkommen Iran“. Namenhafte Experten konnten gewonnen werden, die ihr
einzigartiges Wissen und ihre große Erfahrung mit unseren Gästen teilen und uns aus erster Hand Einblicke in die faszinierende persische Gartenwelt geben werden. Das Vortragsprogramm in der ehemaligen Klosterbibliothek verspricht einige Highlights.

Die Veranstalter weisen besonders auf die Ausstellung im Kreuzgang  hin: Der Himmel kann der Rose Bild nicht fassen. (Rumi, persischer Dichter des Mittelalters) – Streiflichter auf die persische Kunst und Kultur. Sie wurde von Kreisheimatpfleger Rudolf Goerge speziell für die Freisinger Gartentage konzipiert.

Öffnungszeiten: Freitag, 12. Mai 2017: 13-19 Uhr | Samstag, 13. Mai 2017 und Sonntag, 14. Mai 2017: 10-18 Uhr.

 

Veröffentlicht unter Gartenliteratur, Gartenpraxis | Kommentare deaktiviert für Die 21. Freisinger Gartentage heißen den Iran willkommen

Biogärtnern am Fensterbrett – Buchvorstellung

Wie auf kleinstem Raum das ganze Jahr Gemüse, Kräuter, Salate und Obst wachsen

Bilderreihe Gemüse aus Biogärtnern am FensterbrettDas Buch ist schon von Anfang an eine Freude: Es fühlt sich gut an, hat ein ansprechendes Layout mit geprägtem Titel und das erste schnelle Durchblättern zeigt, dass der umfangreiche Text mit vielen Bildern aufgelockert ist.

Vor allem aber der Inhalt überrascht. Fast ein Drittel des Buches widmet die Autorin Birgit Lahner den gärtnerischen Grundlagen wie Planung des Fenstergartens, Pflanzengefäße oder auch die richtige Aussaat. Aber auch das sichere Befestigen der Pflanzgefäße wird erläutert – ein wichtiges Thema beim Fenstergärtnern.

Der Hauptteil des Buches ist mit „Kulturarten“ überschrieben, getrennt nach Kräuter/Gewürzpflanzen und Gemüse. Da finden sich für wirklich viele Arten wie Koriander, Rucola, Erbsen und Spinat umfangreiche Steckbriefe. Darin werden dem Fenstergärtner Anbau, Sortenempfehlung, Ernte und Verwendung nahegebracht. Bei manchem Kraut oder Gemüse ist auch ein Rezept angehängt :-) Da steckt schon eine Menge KnowHow drin!

Schön ist, dass die Autorin  Birgit Lahner zum rein fachlichen Teil auch ein Kapitel zu kreativen Projekten ins Buch genommen hat, als Beispiel Kräuterbouquets, Flaschengefäße oder Kräuterduftkissen.

Wer also für die kommende Saison sein Fensterbrett verschönern und zum Bio-Gärtnern nutzen will, hat mit diesem Buch vom Löwenzahnverlag einen praxisnahen Helfer.

 

Veröffentlicht unter Gartenliteratur | Kommentare deaktiviert für Biogärtnern am Fensterbrett – Buchvorstellung

Naturnahes Gärtnern und mehr: Tagung in Heidelberg

naturgartentage-2017Naturgartentage 2017, 19.-22. Januar 2017, Heidelberg
Alle Vorträge, Workshops und Online-Anmeldung unter www.naturgartentage.de

Seit 25 Jahren bietet der Naturgarten e.V. einmal jährlich eine einzigartige Veranstaltung an. Im Januar 2017 werden erneut eine breite Auswahl von vielfältigen Themen rund ums private und öffentliche Grün an vier Tagen in insgesamt 17 Vorträgen und Workshops angeboten. Als regelmäßiger Treffpunkt von Hobbygärtnern und Landschaftsarchitekten, GaLaBauern, Pädagogen und engagierten Laien richtet sich die Tagung sowohl an Vereinsmitglieder als auch an interessierte Gäste.

Den Auftakt der Tagung bildet der Mitgliedertag am 19. Januar 2017, an dem unter anderem die Wahl des Siegerentwurfes für einen Schaugarten in der BUGA 2019 in Heilbronn stattfinden wird.
Die darauf folgenden drei Tage sind unterschiedlichsten Themen gewidmet, von der Frage, wie Außenflächen von Kindergärten aussehen müssen, damit sie für U3 Kinder geeignet sind, bis zur Anlage von Privatgärten:

  • Natur-Erlebnisräume für Kleinkinder: Bauen, Spielelemente, Bepflanzung
  • Nutzgärten: Kulinarische Wildpflanzen, Früchte und alte Gemüsesorten
  • Lebensraum sonniger Gehölzraum: Pflanzen, Tiere, Anlage
  • Heimische und Nichtheimische Wildpflanzen: Futterquellen für Insekten & mehr
  • Naturgärten gestalten: Holz, Wasser, Steine – Sichtachsen anlegen, Materialien, usw.

Über den Naturgarten e.V.

Verein für naturnahe Garten- und Landschaftsgestaltung: Die Begriffe Naturgarten, Natur-Erlebnis-Raum, naturnahes Gewerbegrün und Naturnahes Öffentliches Grün prägen die Arbeit des Naturgarten e.V. seit der Gründung im Jahr 1990. Der Naturgartenverein widmet sich dem Ziel, die Artenvielfalt in der freien Landschaft und im Siedlungsraum zu fördern und zu bewahren.

Veröffentlicht unter Gartenliteratur, Gartenplanung | Kommentare deaktiviert für Naturnahes Gärtnern und mehr: Tagung in Heidelberg

Wasser im Garten – wer steht da am Schlauch?

Das praktische Gardena Schlauchset

Mit dem neuen Schlauchset inkl. Zubehehör bin ich auch für Trockenperioden gerüstet. Der alte, gelbe Schlauch ist spröde und hat ausgedient.

„Der Tropfen auf den heißen Stein könnte der Anfang eines Landregens sein.“

Pflanzen brauchen Wasser, um wachsen und gedeihen zu können – das ist eine Binsenweisheit (btw: Binsen brauchen sehr viel Wasser!). Ob Gemüsepflanzen oder Gartenblumen – Wasser in der richtigen Menge und zur richtigen Zeit ist das A und O für Blütenpracht und üppige Gemüseernte. Aber wie gieße ich richtig?

Die richtige und Ressourcen schonende Nutzung von Wasser im Garten ist ein großes Thema mit vielen W-Fragen: Woher nehme ich das lebenswichtige Nass, wie viel braucht es für ein gutes Pflanzenwachstum, wann ist die beste Zeit zum Wässern und letztlich auch: womit bringe ich das Wasser an meine durstigen Pflanzen.

Die wichtigsten Gießregeln:

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gartenpraxis | 634 Kommentare

20. freisinger gartentage – willkommen russland!

Die Rote Beete brauchen noch

Rote Beete

Die Freisinger Gartentage finden 2016 zum 20. Mal statt unter dem Motto:
Die Gartenwelt zu Gast in Freising – Willkommen Russland!

Im Vortragsprogramm geben namhafte Experten interessante Einblicke in die faszinierende Gartenwelt Russlands und zeigen uns einen umfassenden Einblick in die Vielfalt der russischen Gartenkultur.

In der Gartentage-Praxis unter dem Motto Renaissance der Rhododendren bieten zwei der international bekanntesten Rhododendron-Experten lehrreiches und praktisches Gartenwissen.

Über 120 besonders sorgfältig ausgewählte Aussteller, darunter 60 der bekanntesten Staudengärtnereien und Baumschulen aus ganz Deutschland, Österreich, Slowenien und natürlich Russland präsentieren ihre großartigen Sortimente.

Vielfältige Ausstellungen, wie beispielsweise die Wanderausstellung Ikonen der Gartenarchitektur im Modell, komplettieren das Programm. Der Landschaftsarchitekt Christopher Bradley-Hole aus London wird speziell zu den 20. Freisinger Gartentagen die moderne Version eines Rhododendron-Gartens entwerfen. Der Garten wird mit Unterstützung von Bruns Pflanzen GmbH und der Deutschen Rhododendron-Gesellschaft e.V. realisiert.

Weitere Informationen finden Sie auf www.freisingergartentage.de

Veröffentlicht unter Allgemein, Gartenliteratur, Gartenpraxis | Kommentare deaktiviert für 20. freisinger gartentage – willkommen russland!