Ulmers Interviewreihe “Mein Garten”

Der Gemüsegarten

Der Gemüsegarten – mühsam dem Lehm abgetrotzt

Mein neuer Garten und ich leben in Freising, Nähe München.

Es ist mein dritter Garten in meinem Leben: Erlebt und erlernt habe ich Garten durch meinen Vater und noch heute ist vieles von dem geprägt, was er mir gezeigt hat – auch wenn ich nicht immer ein williger Schüler war. Meinen ersten eigenen Garten gestaltete ich in der Zeit im oberpfälzer Forsthaus. Ich habe den Garten gut bestellt von meinem Vorgänger übertragen bekommen, und ihn natürlich trotzdem neu und umgestaltet.

Vor neun Jahren lernten mein dritter Garten und ich uns in Südbayern kennen und es war nicht Liebe auf dem ersten Blick. In Haus und Umgriff hatten meine Frau und ich uns sofort verguckt: Kleines, schnuckeliges Häusl und ein großer Garten mit alten Obstbäumen – optimal für uns zwei und unsere Kinder.

Aber nicht für den Gärtner! Denn es gab im Gartenbereich fast nur Bäume und drunter etwas Wiese. Keine Blumenrabatten, keine Gemüsebeete und als ich zum Graben anfing, stieß ich sofort auf den schweren tonigen Lehm des Tertiären Hügellandes, das hier in Freising in die Münchner Schotterebene übergeht. Eine Lage die, als Ausgleich fast, von Zeit zu Zeit einen fantastischen Blick auf die schneebedeckten Gipfel der Alpen gewährt.

Dieser Beitrag wurde unter Lebensraum Garten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.