Green Blogging, Selbstversorgung zwischen Lust und Frust – Buchrezension

Green-Blogging Buchrezension

Green Blogging – Selbstversorgung zwischen Lust und Frust – Jutta Profijt, BLV

Green Blogging
Jutta Profijt
144 Seiten, 110 Farbfotos, 15 Zeichnungen
Broschiert, 14.5 x 22.5 cm, 16,99 €
ISBN: 978-3-8354-1258-3

Wenn eine erfolgreiche Krimiautorin ein Gartenbuch schreibt, wird es spannend!
Kann die das? Was wird das für ein Buch? Geht das überhaupt? Vielleicht so:
– Scherblock Halmes: “Alle Salatplanzen sind verschwunden! An den Resten: Spuren der Tatwaffe: Radula, Raspelzunge, 800.000 Einzelzähne aus Chitin. Am Fluchtweg: glitzernde Polysaccharide, eine Schleimspur! Was schließen wir daraus mein lieber Watdenn?”
– “Nacktschnecken!?”
– “Messerscharf kombiniert, Watdenn!”

Nein, so natürlich nicht, aber mindestens genauso vergnüglich. Wenn man in die Gartengeschichten der passionierten Gärtnerin einsteigt, legt man das Büchlein so schnell nicht mehr aus der Hand!

Denn jeder Gärtner, jede Gärtnerin kann das bestätigen: Mitunter ist das Selbstversorgerleben so spannend wie ein Krimi: Hat das Bienenvolk den Winter überlebt und was treiben die hektischen Hummeln in den Grünkohlblüten? Leicht und heiter erzählt  die Autorin in Tagebuchform von ihren Erlebnissen im Garten rund ums Jahr. Humorvoll und anekdotenhaft teilt Jutta Profijt darin die Glücksmomente und ebenso Pannen des Gärtnerlebens. So berichtet die selbstversorgende Schriftstellerin von „Speedbohnen“ und „Tarnkappenkürbissen“, den charmanten Eigenheiten ihrer Hühner und selbstgemachtem Blattlaus-Bekämpfungsmittel.

Green-Bloogin“ ist keine Step-by-Step Anleitung: In 7 Tagen zum Selbstversorgergarten. Trotzdem sind  immer wieder eingestreut Vertiefungsthemen mit nützlichen Hinweisen zu Kompost, Saatgut, Bodenbeschaffenheit und bewährten Pflanzensorten. Das Gartentagebuch präsentiert Glück und Chaos eines Gärtnerlebens in einer wunderbaren Mischung aus Garten-KnowHow und Unterhaltung. Glücksmomente und Pannen werden Monat für Monat, authentisch und humorvoll protokolliert. Einfach mal Lesen, wie es wirklich ist!

Ich habe das Buch in einem Zug und mit großem Genuss gelesen.

Über die Autorin:

Jutta Profijt ist hauptberuflich als freie Autorin tätig. 2010 wurde ihr Krimi „Kühlfach 4“ für den Friedrich-Glauser-Preis als bester deutschsprachiger Kriminalroman nominiert. In ihrer Freizeit bewirtschaftet sie seit über 20 Jahren einen großen Garten mit dem Ziel, als Selbstversorgerin ganzjährig davon leben zu können. Dabei ist sie stets von ihrer Neugier getrieben, immer wieder neue Methoden und ungewöhnliche Sorten auszuprobieren. Um auch Menschen ohne eigenem Garten zumindest eine Teil-Selbstversorgung zu ermöglichen, gründete sie einen Interkulturellen Garten in Mönchengladbach. Für sie selbst stellt das Gärtnern stets auch einen wichtigen Ausgleich zur „Kopf-Arbeit“ beim Schreiben dar.

Links:

 

Bestellung bei Amazon: Green Blogging 

Bestellung beim Verlag: Green Blogging

Autorin: Jutta Profijt

Dieser Beitrag wurde unter Gartenliteratur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.